Standort Aus der Vogelperspektive TechnoPark Projektentwicklung Firmen vor Ort Historie Das Team Newsletter Links
Startseite Firmen vor Ort Finkernagel

Firmen vor Ort


BMT APS AZO INTEC MaierMetallbau Dornier MedTech Laser2000 Finkernagel GarnerCad Medcare Sanchar Rennstall Wieth a-workx

IMPRESSUM DAS TEAM

Finkernagel

Meisterbetrieb für Werkzeugbau

Michael und Sabine Finkernagel

Gemeinsam im Familienbetrieb

Oberpfaffenhofen – Eigentlich wäre man ja gerne in Gilching geblieben, sagt Michael Finkernagel, Juniorchef des gleichnamigen Unternehmens. Da in der Heimatgemeinde jedoch keine Möglichkeit bestand, zu expandieren, sei man nach Oberpfaffenhofen ins Argelsrieder Feld ausgewandert. Dort ist das Firmengebäude längst zum Wahrzeichen des Gewerbegebiets geworden.
Fragt ein Fremder in Weßling nach dem Weg zur Firma Finkernagel, heißt es bloß, „da fahren’s am Kreisel rechts und dann sehen’s schon das grell rote Haus“. Dabei will Michael Finkernagel alles andere als auffallen. Ganz im Gegenteil, das Gebäude ist zusätzlich durch einen Zaun abgesichert. Zutritt erhält nur, wer angemeldet ist. „Wir stellen unter anderem Komponenten für die Druckindustrie her. Dabei handelt es sich um einen sehr sensiblen Bereich, der geschützt werden muss“, erklärt Finkernagel.
Gegründet wurde der Meisterbetrieb für Werkzeugbau und Präzisionstechnik von Seniorchef Gerhard Finkernagel vor 30 Jahren in Gilching. „Um auch in Zukunft den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden, mussten wir uns vergrößern“, sagt Michael Finkernagel. Die neue Produktionshalle inklusive Bürogebäude weist heute mit fast 1000 Quadratmetern die dreifache Fläche gegenüber der alten Halle in Gilching auf. „So ist gewährleistet, dass wir bei Bedarf mit unseren Kunden mitwachsen können.“ Stolz zeigt sich der Juniorchef auf das 1999 initiierte Qualitätsmanagement. Zusätzlich wurde ein integriertes Managementsystem eingeführt, das neben der Qualitätssicherung den Arbeits- und Umweltschutz beinhaltet. Als Zulieferer unter anderem auch für den Flugzeugbau, die Medizintechnik und die Hydraulikindustrie sei dies ein wichtiges Kriterium, um Aufträge zu erhalten, betont Finkernagel. Geliefert wird europaweit.
Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 15 Mitarbeiter. „Da wir als heimisches Unternehmen eine Verpflichtung gegenüber dem Nachwuchs haben, bilden wir auch Lehrlinge aus.“ Und, obwohl es sich vor zwei Jahren mehr um einen Zwangsumzug gehandelt hat, fühle man sich heute auf dem Argelsrieder Feld sehr wohl. Alleine schon durch die Nachbarschaft zu anderen interessanten Unternehmen sind so manch gute Aufträge an Land gezogen worden. Einziger Wermutstropfen: „Auf dem Areal ist das Telefonnetz völlig überlastet. Mindestens alle zwei Tage fällt das Internet für Stunden aus.“ Uli Singer
Die Internetadresse lautet: www.finkernagel.de

Druckbare Version